Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/guitarteaheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





Manchmal hab ich Angst um mich, wenn ich mir durchlese, was ich so von mir geben wenn ich depri bin. Bisher ging noch alles gut. Wirds sicherlich auch weiterhin. Ich fühl mich gut. Ruhig. Sicher. Donnerstag seh ich Rike, ich freu mich ziemlich ^^ Auf GAR nichts, zum ersten mal seit der Trennung freu ich mich nur darauf sie zu sehen. Meinen Knuddelhasen. (Oh Gott. Schmach, Gewäsch.) JETZT hätte ich Lust wegzugehen, dann würde das auch nicht in destruktiven Alk Orgien enden, sondern positiv und lieb... ich glaub ich sollte weniger trinken, langsam glaub ich der Alk verballert mir meine Serotonin Vorräte und dann gehts irgendwann bergab. Zwei Tage Pause und langsam fühl ich mich wieder gut. Schön. Muss: Mehr Ruhe. Mehr Buddhismus. Mehr gesundes Essen (lach). Weniger ausrasten, komm, ruhe in dir. Akzeptiere den Fluss der Dinge und geniess die Aussicht von deiner Nussschale aus. Bring deine Gedanken zur Ruhe. Es gibt nichts überwältigendes, es geht nur darum schlechten Dingen standzuhalten und mit den guten zu Treiben. Wie ein Grashalm im Wind. Das klingt vielleicht rosarot scheisse mir fallen keine Metaphern mehr ein. Nebenbei, Weisheit des Tages: Die größte Stärke, ist über seine Fehler und Verluste lachen zu können
21.11.06 22:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung